tl_files/Daten/bilder/TriPolisTeam.jpg

Projekte

Projekte der partizipativen Stadtentwicklung




2015-2017  

Verstetigung Quartiersmanagement Sparrplatz, Berlin

Ende 2016 wird das Quartiersmanagement Sparrplatz aufgelöst. Gemeinsam mit unserem Partner Conceptfabrik soll ein Konzept zur Überführung wichtiger Quartiersmanagementfunktionen auf lokale Akteure erarbeitet und die Umsetzung des daraus resultierenden Verstetigungsprozesses umfassend begleitet werden.

 

2014-2016

tl_files/Daten/bilder/Platzplan_Westerworld.jpg

"Westerwald-Nehmt Platz", Berlin-Spandau

In Kooperation mit dem Stadtgeschichten e.V. soll der in einer westberliner Großwohnsiedlung (Falkenhagener Feld) neu angelegte "Westerwaldplatz" mittels unfangreicher Raumanalyse und aktiver Beteiligung von Bürgern und lokalen Institutionen bespielt und die Entwicklung zu einem lebendigen Stadtplatz angestoßen werden. 

westerwaldnehmtplatz.wordpress.com

2014-2015  
tl_files/Daten/bilder/COPY_Foto_Wehringhausen-Schriftzug_am Berg.Ring_.jpg

" Garten.Reich! - Wehringhausen wächst zusammen", Hagen (NRW)

Unter starker Beteiligung engagierter Bürger wird ein Umsetzungskonzept für die kurzfristige Realisierung und Pflege von Nachbarschaftsgärten im durch Gebäudeleerstand und Industriebrachen geprägten Stadteil Wehringhausen erarbeitet.
 
gartenreichwehringhausen.wordpress.com

2014  
tl_files/Daten/bilder/Resi.jpg
   

„Gewerbe- und Akteursnetzwerk Residenzstraße“, Berlin

In Zusammenarbeit mit der conceptfabrik Berlin führt die Tripolis GbR zunächst eine Erhebung des Gewerbebestandes in der Geschäftsstraße durch, um darauf aufbauend ein Gewerbenetzwerk zu initiieren. Ziel ist es gemeinsam mit der Händlerschaft und mit den Akteuren der Stadtteilkultur durch Maßnahmen im Marketing und im Bereich der Freiraumgestaltung sowie durch Zwischennutzungen das Image der Magistrale im „Soziale Stadt“ – Fördergebiet nachhaltig zu verbessern.

2013

tl_files/Daten/bilder/karte_letteplatz_rgb_72_dpi.jpg

   

Der Kiez ändert sich - mitreden und mitmachen, Berlin-Reinickendorf, gefördert durch EU, EFRE, BEBerlin und Die Soziale Stadt

Im Rahmen eines Quartiersfonds-Projektes im QM-Gebiet Letteplatz ist die Tripolis GbR in Zusammenarbeit mit der Conceptfabrik Berlin mit einer aktivierenden Befragung neu hinzugezogener Bevölkerungsgruppen beauftragt. Durch den anhaltenden Zuzug neuer Bevölkerungsgruppen ändert sich dort derzeit die Zusammensetzung der Einwohner. Dabei kommen vermehrt auch junge Familien und Menschen mit Migrationshintergrund und/oder ökonomischen Problemen in den Kiez. Um die neuen Bewohner in die Arbeit des Quartiersmanagements Letteplatz zu integrieren, verfolgt das Projekt folgende Ziele:

 die Menschen über Angebote im Kiez zu informieren

 die Bedarfe, Wünsche und Ideen der Befragten zu erkunden sie zur Teilnahme an Angeboten, Projekten und anderen Aktivitäten im Kiez zu motivieren

 sie über die Möglichkeiten der Teilhabe im Kiez zu informieren, insbesondere über den Quartiersrat und das Instrument Quartiersfonds

 

2013 - 2017  

tl_files/Daten/bilder/Cover_Web.jpg

Grüne Kiezstraßen, Berlin-Moabit

Im Rahmen eines Quartiersfond 3 - Projektes werden gemeinsam mit Anwohnern und Händlern in Moabit Begrünungsalternativen entwickelt und im öffentlichen Raum platziert. 

moabit.stadtpflanzer.de

   

2013
tl_files/Daten/bilder/FK5.jpg

 

Freiraumkonzept Lübecker Straße, Magdeburg

Im Rahmen des Förderprogrammes Aktive Stadt-und Ortsteilzentren wird ein Konzept zur schnellen und kleinteiligen Aufwertung eines Abschnittes der Magistrale Lübecker Straße erarbeitet.

Presseartikel

   

2013

tl_files/Daten/bilder/Mehrower_Allee.jpg

tl_files/Daten/bilder/Mehrower_Allee_1.jpg

 

Ideenwerkstatt Marzahn, Berlin

Im Quartier an der Mehrower Allee wurde eine öffentliche Ideenwerkstatt konzipiert und moderiert, um weitere Bewohnerinnen und Bewohner sowie Akteure auf die Entwicklungen im Quartier aufmerksam zu machen, gemeinsam Potentiale und Bedarfe im Gebiet zu ermitteln sowie weitere Ideen zu erarbeiten. Im Mittelpunkt standen Handlungsfelder die Wirtschaft, Image und Beschäftigung. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten so die Möglichkeit eigene Ideen und Konzepte einzubringen. Die Ergebnisse aus der Ideenwerkstatt dienen als Grundlage für künftig zu entwickelnde Projekte, die im Projektablauf entstandene Arbeitsgruppe beschäftigt sich in den nächsten Jahren weiterhin mit den entsprechenden Handlungsschwerpunkten.

      

2013

tl_files/Daten/bilder/MO_neu2.jpg

   

 

11. Internationales MitOst-Fest, Organisationszentrale, Leipzig

Rund 400 MitOst-Mitglieder und Gäste präsentieren ihre ehrenamtlichen Projekte, führen Aktionen und Miniprojekte durch, organisieren Workshops und vernetzen sich.

2012 - 2014

tl_files/Daten/bilder/cs.jpg

 

„Federation of urban Imagination – Leipzig- Ljubljana-Belgrade-Budapest“

Konzeption und Koordinierung eines europäischen Austauschprojektes zur Zwischennutzung mit den Projektpartnern prostoroz, ministarstvo prostora, pneuma szöv und stadtpflanzer.

Initiierung eines Austauschprojektes zur Zwischennutzung öffentlicher Räume in 4 Ländern, 4 Städten, 4 Flächen.

   

2013

   

Quickcheck Einzelhandel für die Städte Liebenwerda und Elsterwerda

Erfassung, Analyse und kartographische Darstellung vorliegender Einzelhandelsstrukturen im Innenstadtbereich. Moderation von Einzelhandelstreffen zur Entwicklung einer Händlergemeinschaft.

   

2012

   

Stadtpflanzer e.V. – Projekt Stadtnutzer, Leipzig

Unterstützung des Vereines bei Konzeption und Aufbau einer Zwischennutzungsagentur (Stadtnutzer) zur nachhaltigen Wiederbelebung und Attraktivierung brachgefallener Flächen und Immobilien im Leipziger Stadtraum durch alternativer Begrünungs- und Nutzungsmodelle. Sicherstellung der Übertragbarkeit auf andere Kommunen.

   

2012

tl_files/Daten/bilder/etablierung_stadtpflanzer.jpg

   

Etablierung des „Stadtpflanzer e.V.“-Hauptquartiers im „Chausseehaus“ als Ökologisches Zentrum im Eingangsbereich Leipzigs größter und begrünungsärmster Hauptstraße.

      

2012

 

 

Konzeption und Förderantrag Radwanderübernachtungsnetz, Mitteldeutschland , RB Architekten Leipzig

Konzeption und Antragsvorbereitung eines Netwerkzentrierten Konzeptes zur Umnutzung leerstehender „Kalträume“ (Bahnhöfe, Verteilerhäuschen etc.) für Radwanderer

Partnerakquise in der Koordinationsrunden zur Standortentwicklung des Grünen Ring Leipzig sowie diverser regionaler Tourismusverbände.

   

2012

tl_files/Daten/bilder/Ausbruch.jpg

tl_files/Daten/bilder/AusbruchJugend.jpg

   

„Ausbruch“ – Jugendinitiative, Leipzig

Unterstützung des Geyserhaus e.V. und einer Gruppe Jugendlicher bei Konzeption und Umsetzung eines "Kreativraumes" außerhalb des Schulalltages

Das Projekt wird durch das EU-Programm "Jugend in Aktion" befördert.

Ausbruch

   

2012

 tl_files/Daten/bilder/moebel.jpg

     

Entwurf eines Stadtmöbelsystems mit Funktionskopplung und Anlehnung an eine Corporate Identity, Georg-Schumann-Straße Leipzig.

     
2010 - 2013

tl_files/Daten/bilder/stadt_gss.jpg

   

Magistralenmanagement Georg-Schumann-Straße, Leipzig

"Das Magistralenmanagement ist ihr zentraler Anlaufpunkt für Fragen rund um die Geschehnisse und Aktivitäten entlang der Georg-Schumann-Straße."

  •  Durchführung des Aktivitätsmanagements zur Vorbereitung eines umfassenden Magistralenmanagements im Rahmen des Bundesprogrammes „Aktive Stadt-und Ortsteilzentren“ und zur Etablierung einer praxisorientierten Umsetzungsstruktur des integrierten Handlungskonzeptes
  • Standort- und Potentialanalyse von 10 Substandorten
  • Standortberatung von sozialen Trägern und Existenzgründern
  • Aufbau Akteursnetzwerk und akteurszentrierte Entwicklung von Projekten im Stadtteil
  • Beratungsleistungen bezogen auf Förderinstrumente (Verfügungsfonds, Mikrokredit und Städtebauförderung)
  • zielgerichtete Kommunikation mit Politik und Fachämtern
  • Fortschreibung Handlungskonzept „Experimentierlabor Georg-Schumann-Straße“
  • Projektmanagement
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Moderation diverser akteurszentrierter Beteiligungsveranstaltungen
  • Begleitung der Markierungsarbeiten „Sofortmaßnahmen mit mobilem Infostand

 

zum Presseartikel:

tl_files/Daten/bilder/lvz1.jpg

   

2011 - 2013

tl_files/Daten/bilder/SfGSS.jpgtl_files/Daten/bilder/Sofortmassnahmen.jpg

Begleitung „Sofortmaßnahmen Georg-Schumann-Straße“, Leipzig

Fahrspurreduzierung der ehemaligen Bundesstraße im Sinne einer Entschleunigung, zur Schaffung von Fahrradwegen, von Parkraum außerhalb des Gehwegs sowie als wesentliche Grundvoraussetzung für die Platzierung von Straßenbegleitgrün verbunden mit umfangreichem Bürgerbeteiligungsprozess

 Film: http://www.schumann-magistrale.de/infozentrum/mediathek/

   

2011 - 2013

tl_files/Daten/bilder/Stadtteilservice.jpg

  

„Stadtteilservice“, Leipzig

Etablierung einer Anlaufstelle für Bürger und lokale Initiativen zur Unterstützung bei der Realisierung gemeinnütziger Projekte im Stadterneuerungsgebiet

Koordinierung, Qualifizierung und Anleitung von vier handwerklich und kaufmännisch ausgebildeten Mitarbeitern, finanziert aus Instrumenten der Beschäftigungsförderung (Bürgerarbeit)

   

2011

tl_files/Daten/bilder/KK.jpg

  

Projektantrag „Kooperation Konkret“ im Rahmen des BBSR-Programmes ExWoSt im Auftrag der Stadt Leipzig.

   

2011

tl_files/Daten/bilder/HPlatz.jpg

   

Frühjahrsputz am Huygensplatz, Leipzig

Ein brachgefallener öffentlicher Platz wird mit einfachen Mitteln gemeinsam mit Anwohnern beräumt und temporär gestaltet.

     

2010-2011

  

Aktivitätsmanagement Georg-Schumann-Straße, Leipzig Etablierung der Anlaufstelle "Infozentrum"
Aufbau lokaler Beteiligungsstrukturen und grundlegende Bedarfsermittlung
Vorbereitung eines umfassenden Magistralenmanagements

   

2010-2012

  

"Nacht der Kunst - Dazwischen", Leipzig

Projektmanagement und Workshop-Moderation für multikulturelles Zwischennutzungsevent mit hoher Akteursbeteiligung (Trägervereine: Das Japanische Haus e.V., Kunst + Projekte e.V.) in Leipzig Nord mit Konzentration auf den Bereich Georg-Schumann-Straße.

 

Workshop Zwischennutzung
Nacht der Kunst

   

2010

   

Raumbezogene Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen Architektursommer Sachsen 2010, Zweckverband Neue Harth, Stadtplanungsamt der Stadt Leipzig.

 

Konzeption und Umsetzung: Theatererlebnisführung im revitaliserten Braunkohlegebiet "Neue Harth"

Impressionen

   

2010

 

tl_files/Daten/bilder/QCBB.jpg   

QuickCheck Brandenburg Altstadt, Stadt Brandenburg an der Havel

Evaluierung von Chancen und Entwicklungspotentialen der Bäcker- und Ritterstraße in Zusammenarbeit mit der conceptfabrik im Auftrag der STG Brandenburg an der Havel

   

Kartographie und Öffentlichkeitsarbeit


 
2014-2015
 tl_files/Daten/bilder/titel_cospudener_see.pngtl_files/Daten/bilder/titel_markkleeberger_stoermthaler_see.png In Kooperation mit der Ungestalt GbR wurden neue Pocketflyer für den Kulkwitzer See, den Cospudener See, den Markkleeberger See, Störmthaler See und die Naunhofer Badeseen erarbeitet.
2014  

tl_files/Daten/bilder/ideenwerkstatt.jpg


Broschüre „Ideenwerkstatt Mehrower Allee“, Berlin

 

Erstellung einer Broschüre zum Workshop im Rahmen eines vom QM Mehrower Allee ausgeschriebenen QF 3- Projektes

     

2013

tl_files/Daten/bilder/Cordeberlin.jpg

Corporate Design Beratungsnetzwerk Kottbusser Tor, Berlin 

   

2013

tl_files/Daten/bilder/gruene_kiezstrassen.jpg

Öffentlichkeitsarbeit „Grüne Kiezstraßen“, Berlin

   
2013

Auwaldguide Leipzig, im Eigenverlag

   

2012  

   

Tourismus- und Freizeitkarte für das Landratsamt Leipziger Land

Erstellung, Layout und Druck der Tourismus- und Freizeitkarte Leipziger Neuseenland (Kartenausschnitt von Altenburg bis zum Goitzschesee, im Auftrag des Landratsamt Leipziger Land

Karte bestellen

 

2012

tl_files/Daten/bilder/Loebnitz_infotafeln.jpg

Infotafeln für die Gemeinde Löbnitz

Konzeption und Realisierung von Informationstafeln für die Gemeinde Löbnitz mit Übersichts- und Detailkarten sowie weiterführenden Informationen über die Tourismusregion. 

   

2012

tl_files/Daten/bilder/GSS.jpg

Konzeption und Umsetzung Internetauftritt "schumann-magistrale.de", Leipzig

In Zusammenarbeit mit ungestalt.

   

2011 - 2012

tl_files/Daten/bilder/Radwanderkarten.jpg


Radwanderkarten für das Leipziger Neuseenland

Radwanderkarten für den Elsterradweg, den Pleißeradweg, den Parthe-Mulde-Radweg und die Kohle-Dampf-Licht-Radroute

http://store.leipzigerneuseenland.de/prospektbestellung

   

2011  

tl_files/Daten/bilder/ungestalt_WW.jpg 

(c) Ungestalt, Freya Schork

Rollups für das Leipziger Neuseenland

Konzeption und Gestaltung der Rollup-Karte für im Auftrag des Tourismusvereins Leipziger Neuseenland e.V.

   

2011-2014

 

 

 

tl_files/Daten/bilder/Kursflyer1.jpg

Kurskarten für den Leipziger Gewässerverbund 

Erstellung von Übersichts- und Detailkarten für die Kursflyer 1, 1a, 2, 3, 5 und 7 im Auftrag des Tourismusverbandes (TV) Leipziger Neuseenland e.V.

http://gewaesserverbund.de/download/index.html

Kurskarten für die Rollups für den Info- und Messestand des TV Leipziger Neuseenland

   

2010 - 2014

tl_files/Daten/bilder/Wasserwanderkarten.jpg

Wasserwanderkarte Leipziger Neuseenland und Gewässerverbund

im Eigenverlag

Erstellung, Redaktion und Verlag der Wasserwanderkarte „Leipziger Neuseenland und Gewässerverbund“

Regelmäßige Abstimmung der Karteninhalte mit den regionalen Tourismusverbänden

http://tripolis-gbr.de/index.php/Wasserwanderkarten.html   

seit 2009  

tl_files/Daten/bilder/Raumsichten.jpg

   

Raumsichten³, virtuelle thematische Rundgänge durch die Stadt

Wer Ausstellungen, Gebäude oder Stadträume präsentieren möchte, der tut das üblicherweise mit Fotos. Diese haben den Nachteil, dass sie nur das zeigen was der Ausschnitt des Fotos freigibt. Raumsichten³ zeigt im Kugelpanorama alles. Die Besonderheit ist, dass die virtuellen Rundgänge mit zusätzlichen Inhalten wie Video- oder Audiofiles, Websites oder Stadtplänen kombiniert werden können. Mit Raumsichten³ können damit Messen, Veranstaltungen und Ausstellungen in ihrer inhaltlichen Tiefe dauerhaft präsentiert werden.

http://tripolis-gbr.de/index.php/Raumsichten.html

 

 

 

TRIPOLIS GbR | © 2010 - 2011 | Impressum